Homematic Firmware 2.35.16 ist veröffentlicht

Vor kurzem steht für die HomeMatic-Zentrale CCU2 auf den Servern von eQ-3 ein neues Firmware-Update in der Version 2.35.15 zum Download bereit. Neben der Integration einiger neuer Homematic IP Komponenten listet das Changelog auch diverse Erweiterungen und Verbesserungen auf. Das Update kann entweder direkt über die WebUI (Link auf der Startseite) oder im Download-Bereich der eQ-3 Webseite bezogen werden. Mittlerweile gibt es die Version 2.35.16 mit kleinen Fehlerbehebungen!

(mehr …)

Weiterlesen

Hausautomatisierung mit ioBroker. Einführung.

ioBroker ist ein OpenSource-Projekt, das von der Informatik-Community entwickelt wird. Jeder, der sich für das Thema Smart Home interessiert, kann sich dem Projekt anschließen und unter der MIT-Lizenz auf Github beginnen, Anwendungen zu entwickeln. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Forum für Endanwender, wo neue Ideen, Probleme und Wünsche aktiv diskutiert werden. Erfahrene Entwickler, einige von denen haben mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der industriellen Automatisierung bei führenden deutschen Firmen, können in Sachen der der Hausautomatisierung beraten. Bewährte und ausführlich getestete Ideen werden auf dem sogenannten Trello-Whiteboard platziert, dies ist ein Board mit den aktuell laufenden Aufgaben, wo jeder es sehen kann und sich somit über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

(mehr …)

Weiterlesen

Übersicht der Möglichkeiten für den Fernzugriff auf Homematic CCU2

Die Homematic Zentrale CCU2 bietet für die Einrichtung, Programmierung und Steuerung des Systems die webbasierte Bedienoberfläche „Homematic WebUI“. Bei Anschluss der Zentrale an den Internet-Router kann somit einfach und betriebssystemunabhängig von einem beliebigen Endgerät mit Web-Browser oder passender Homematic App darauf zugegriffen werden. Diese Zugriffsmöglichkeit ist jedoch zunächst auf das lokale Heimnetzwerk begrenzt und lässt sich nur durchführen, solange eine Verbindung zum heimischen Internet-Router besteht. In ihrem Heimnetzwerk (LAN) erreichen Sie die CCU unter einer lokalen IP-Adresse, z. B. unter 192.168.1.123 oder einem lokalen Hostnamen, z. B. „homematic“. Diese Adressen sind aus dem Internet nicht erreichbar. Um nun auch von unterwegs über das Internet auf die Homematic Zentrale zugreifen und alle Vorzüge dieser Hausautomationslösung aus der Ferne nutzen zu können, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die hier kurz erläutert werden. Je nach gewünschter Fernzugriffslösung sind zum Teil tiefergehende Netzwerkkenntnisse erforderlich.

(mehr …)

Weiterlesen

Zuverlässige Anwesenheitserkennung per Android-Smartphone

Wäre es schön, wenn die Homematic selbstständig erkennt, ob man zu Hause ist oder das Haus verlässt? Warum muss die Steuerung überhaupt wissen wann, ich anwesend bin und wann ich das Haus verlasse? Ganz einfach: so kann automatisch Energie gespart werden, die Alarmanlage eingeschaltet und gewisse Programme ablaufen, die sonst händisch gestartet werden müssten. Die größte Motivation ist also wie fast immer der Komfort. Doch auch das Einsparungspotenzial sollte an dieser Stelle nicht unterschätzt werden. Da die meisten Menschen heutzutage ihr Smartphone immer dabei haben, lässt sich so auch gut erkennen, ob jemand zu Hause ist.
In folgendem Beispiel zeige ich eine mögliche Realisierung der automatischen und zuverlässigen (!) Erkennung der Abwesenheit/Anwesenheit.  Die zuverlässige Erkennung von An- und Abwesenheit ist ein wirklich sehr schwieriges Thema. Ich habe auch viele Anleitungen gefunden, die es mit ständigem Senden der PING-Signale lösen, allerdings sind diese Lösungen sehr unzuverlässig. Mein Android-Handy hatte leider das Problem, teilweise extrem kurz im Netz zu sein. Das Ping-Gerät des CUx-Daemons hat es daher manchmal trotz vieler Versuche in kürzest möglichen Zeitabständen nicht geschafft, die Anwesenheit festzustellen. Deshalb habe ich eine zweite Lösung gefunden, die ich hier vorstellen will. Nun kommen wir zu einem Ansatz.

(mehr …)

Weiterlesen

CUx-Daemon Installation – Schritt für Schritt

Die Zusatzsoftware CUx-Daemon (kurz CUxD) ist eine universelle Schnittstelle für die CCU2, mit deren Hilfe Komponenten anderer Haussteuerungs- bzw. SmartHome-Systeme an die CCU2 angebunden werden können. Beispiele dafür sind die Systeme ELV FS20, FHT, HMS und EM/ESA, aber auch Komponenten des EnOcean-Systems und vieles mehr. Durch die Einbindung dieser eigentlich inkompatiblen Produkte lässt sich der Umfang des HomeMatic-Systems enorm erweitern. Darum soll es hier jedoch nicht gehen – mit dieser Funktion habe ich keine Erfahrung, da ich bisher keinen Bedarf dafür habe, weitere Haustechnik-Serien in meine Steuerung zu integrieren. Es gibt jedoch im CUxD auch einige Systemfunktionen, die die vorhandenen Funktionen der CCU enorm ergänzen oder verbessern – und die sind auch für mich durchaus interessant.

(mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen